Vielen Dank für ihre Angaben!

Ich werde Ihnen den gewünschten Gutschein innerhalb der nächsten 1-3 Tage zusenden. Bitte schicken Sie mir hierfür noch eine Mail mit der Liefer- und Rechnungsadresse an: info@my-personalshopper.de.

Zurück zur Website

Vielen Dank für ihre Angaben!

Zurück zur Website

Spitzenmäßig schön

Lochstickerei aka Broderie Anglaise

Was tun, wenn Sie verliebt sind, aber nicht unbedingt der romantische Typ? Dürfen Sie Ihrem (Kauf-)Impuls trotzdem nachgeben 😇?

Fotos: Cecil, Hallhuber, Scarlet Roos, Mos Mosh, Peruvian Connection, Hallhuber

Broderie Anglaise im Trend

Die Rede ist von der Wiederauflage des Lochstickerei-Trends, der gerade in keiner Kollektion fehlt. Kein Wunder: Lochstickerei ist die perfekte Mischung aus Romantik, Frische, Eleganz und Coolness. Sie atmet Festivalflair und trotz ihres 60'er Jahre Retro-Touches wirkt sie in neuen Styles überraschend modern. Immer inbegriffen: Ein Hauch von Urlaubsstimmung!

Geschichte und Technik

Lochstickerei verdankt ihren Namen ihrem Erscheinungsbild. Auf gewebten Stoffen ist ein musterartiges Ensemble aus kleinen oder größeren Löchern zu sehen, deren Ränder mit Garn umstickt werden. Dabei können verschiedene Lochformen auftreten wie kreisrund, oval, blüten- oder tropfenartig. In der Gesamtheit entstehen dadurch regelrechte Blütenmuster.

Ihren Ursprung hat die Sticktechnik im 16. Jahrhundert in Tschechien. Die Löcher wurden per Hand erst ausgeschnitten und danach umsäumt oder auch andersherum. Besondere Bedeutung erhielt die nun etwas feiner "Broderie Anglaise" genannte Lochstickerei im viktorianischen England des 19. Jahrhunderts. Zunächst wurde sie hier für Unterwäsche eingesetzt (Bordüren, Manschetten ect.), später dann auch allover für Blusen, Kleider und Röcke.

Seit den 1870'er Jahren konnte sie durch die Erfindung der Schiffli-Stickmaschine in der Schweiz auch einfacher maschinell hergestellt werden. Heute entsteht Lochstickerei in der Regel auf der Maschine.

In den 60'er Jahren wandelte sich der Look der Lochstickerei: Brigitte Bardot heiratete darin und verpasste der biederen Stickerei ihr gleichzeitig lässiges und verspieltes Hippie-Image.

Lochstickerei vs. Ajour-Strickspitze

Zur Zeit sehen wir hauptsächlich Webstoffe mit spitzenähnlicher Lochstickerei. Daneben gibt es aber auch Strickspitze (Ajour-Strickerei) und Häkelspitze. Hier werden auf Strick- oder Häkelmaschinen filigrane, oft ornamentale Abfolgen aus strukturierten Flächen, Löchern und Stegen erstellt und es entstehen so spitzenartige Gestricke.

Wer kann Lochstickerei tragen?

Spitze und Stickerei wirken immer romantisch und mädchenhaft. Somit ist es eher eine Frage der Stilrichtung als der Figur, wem sie stehen. Allerdings umweht gerade die Lochstickerei ein Hauch von Boho- und Hippiestyle, sie hat also auch etwas lässig/cooles.
Wenn Ihr Stil sonst nicht so feminin ist, versuchen Sie es mit geometrischen Lochformen (keine Blüten), einer dunkleren Farbe (z.B. Schwarz) und einem sportlicheren Styling als Jumpsuit, T-Shirt oder im Kontrast mit Leder.

Gibt es eine Altersgrenze für den mädchenhaften Look?

Auch hier gilt: Styling und Schnitte bestimmen, wie niedlich das Outfit aussieht. Wem das Hängerkleid komplett aus Lochstickerei mit Volants altersmäßig nicht mehr adäquat erscheint, greift lieber zur Bluse oder Tunika, einem geradlinigen, längeren Kleid oder einem Pulli aus Strickspitze. Wem auch das zuviel ist, der kann auch nur ein kleines Detail am Saum oder Kragen einsetzen.

Ist Lochstickerei bürotauglich?

Jein. Naturgemäß ist der Stoff durchbrochen und damit transparent, je nach Größe der Löcher und Muster. Im Business sollten Sie deshalb mit einem Top drunter oder einem Stofffutter arbeiten. In der Freizeit reicht schöne Lingerie. Bedenken Sie außerdem den romantischen Charakter des Kleidungsstücks. Wenn Sie gerade tough und durchsetzungsstark wirken möchten, hilft Ihnen die Broderie Anglaise nicht. Bewahren Sie sie für weniger offizielle Momente im Job!

Es muss nicht immer weiß sein.

Natürlich wirkt Lochstickerei in Reinweiß am sommerlichsten und cleansten. Allerdings bewahrt sie darin auch den Unterwäsche-Anklang. In Schwarz wirkt sie erwachsener und sexy, modisch dagegen in dem gerade angesagten Grasgrün oder Rot, ruhig in Khaki oder Sand, frisch in Salbeigrün. Wagen Sie sich auch an andere Farbtöne heran!

Für hübsche Alltagsmomente:

Sie sind ein sportlicher Typ und Blusen und Kleider sind Ihnen im Alltag ohnehin viel zu fein und anfällig?
Dann können Sie den Trend trotzdem mitmachen. Bei der deutschen Modemarke Cecil, die für casual-sportive Looks steht, die dem normalen Alltagsleben standhalten, werden Sie fündig. Hier finden Sie T-Shirts und Blusen, die Stickerei in lässiger Art als Detail einsetzen, in Weiß oder farbig.

Möchten Sie erst herausfinden, welcher Stiltyp Sie eigentlich sind? Mein Schrankcheck mit integrierter Stilberatung gibt Ihnen eine Orientierung.

Ihre Mail wurde erfolgreich versendet

Ich werde Sie innerhalb der nächsten 1-3 Tage kontaktieren. Ich freue mich auf Sie!

Zurück zur Website

The Personal Look

Silke Gerloff

Ernst-Griesheimer-Platz 6

63071 Offenbach


Festnetz: 069 / 26 91 38 83

Mobil: 0171 / 4 21 74 56

E-Mail: info@my-personalshopper.de

Kontaktanfrage

Ich stimme der Verarbeitung meiner Angaben laut Datenschutzerklärung zu und habe mich über meine Widerspruchsrechte informiert.