Vielen Dank für ihre Angaben!

Ich werde Ihnen den gewünschten Gutschein innerhalb der nächsten 1-3 Tage zusenden. Bitte schicken Sie mir hierfür noch eine Mail mit der Liefer- und Rechnungsadresse an: info@my-personalshopper.de.

Zurück zur Website

Vielen Dank für ihre Angaben!

Zurück zur Website

Denim-Vielfalt

So vielfältig ist die Jeans in 2020

Grundlage für die richtige Kombination allerdings ist das individuell richtige Modell. Und das kann je nach Typ ganz anders aussehen - hier eine kurze Übersicht über die perfekte Jeans:

Für Modebewusste:
"Für Damen sind derzeit Paperbag-Jeans aktuell", sagt Gerloff. Diese Hosen sind auf Taille geschnitten und werden dort mit einem Stoffgürtel gebunden. Einige Modelle haben auch Bundfalten, sind also im Hüftbereich eher etwas weiter und laufen unten schmaler zusammen.

Weitere angesagte Formen sind die etwas weiter geschnittenen Marlene-Jeans und die sehr weiten und knöchellangen Culottes. "Es gibt auch wieder mehr Bootcut-Formen", beobachtet Gerloff.

Für Frauen mit den typischen Problemzonen:
Frauen mit einem Bäuchlein rät Gerloff zu Jeans mit einer höheren Leibhöhe. "Ein Bund oberhalb des Bauches betont die Taille. Taschen und Reißverschluss sollten nicht zu sehr auftragen."
Ein großer Po lässt sich mit eher seitlich gesetzten, flachen Gesäßtaschen bei niedriger Leibhöhe kaschieren. Ein kleiner Po kann mit mittig aufgesetzten Taschen, die auch ein wenig auftragen dürfen, optisch aufgepolstert werden. Kräftige Oberschenkel vertragen etwas weiter geschnittene Hosenbeine wie bei der Marlene- oder Mom-Jeans besser als knallenge Formen.

Für Männer mit den typischen Problemzonen:
Bei Männern mit zu viel Bauch gilt, anders als bei Frauen, dass die Hose besser unterhalb des Bauches enden sollte. Die Taille zu betonen ist hier schließlich keine Option.

Männer mit vergleichsweise kurzen Beinen sollten ihre Hosen lieber nicht hochkrempeln, sondern gleich abschneiden. Auch von verkürzten Formen ist abzuraten. Sie meiden besser auch eine niedrige Leibhöhe und tief angesetzte Taschen - beides verkürzt die Beine optisch zu sehr. Anders liegt der Fall bei einem besonders flachen Po, findet Stilberaterin Gerloff: "Tief angesetzte, große Taschen stützen den Po optisch und füllen ihn auf."

Zitate aus einem Interview von Sabine Metzger mit Silke Gerloff für die dpa
Fotos: Tonno & Panna, Cambio

Ihre Mail wurde erfolgreich versendet

Ich werde Sie innerhalb der nächsten 1-3 Tage kontaktieren. Ich freue mich auf Sie!

Zurück zur Website

The Personal Look

Silke Gerloff

Ernst-Griesheimer-Platz 6

63071 Offenbach


Festnetz: 069 / 26 91 38 83

Mobil: 0171 / 4 21 74 56

E-Mail: info@my-personalshopper.de

Kontaktanfrage

Ich stimme der Verarbeitung meiner Angaben laut Datenschutzerklärung zu und habe mich über meine Widerspruchsrechte informiert.